weisses Pixel weisses Pixel weisses Pixel weisses Pixel weisses Pixel
Was ist guter Ton?
  Silke Kowalski
Kontakt
zur Übersicht
 
Wir alle wollen auf einen gehobenen Lebensstandard nicht verzichten. Dabei verdrängen wir oftmals bereits Vorhandenes und erkennen manchmal fast zu spät, daß zu Gunsten eben dieses Lebensstandards unsere Lebensqualität leidet.

Berufs- und Interessengruppen versuchen diese fast verlorenen Werte zu erhalten. Pflanzen und Tiere, Landschaften und Gebäude werden unter Schutz gestellt. Das alles ist richtig und inzwischen schon fast selbstverständlich. Aber was ist mit uns, werden wir ärmer, indem wir reicher werden?

Wie laut muß man sein, um gehört zu werden und wohin steigert sich Rücksichtslosigkeit? Und da gibt es noch so eine unangenehme Zeiterscheinung, die heißt: Berührungsangst. Es ist also mehr als eine Modeerscheinung, wenn zur Zeit die Hand stärker in unser Bewußtsein rückt. (Handabguß, Handabdruck, Handauflegen, davon erfahren wir momentan durch die Medien auffallend viel.)

Gewiß, seit der Mensch bewußt lebt, hinterläßt er dieses besondere Zeichen seinen Identität: den Handabdruck.

Das wohl älteste Zeugnis davon fand man in einer Steinzeitsäule in Spanien. Und seit der Römer Gaius Mucius die rechte Hand ins feindliche Feuer legte und damit sein Vaterland rettete, gibt es wohl den bekannten Ausspruch: "Dafür lege ich meine Hand ins Feuer."

Wer mit uns dem guten Ton Gesicht und Gewicht geben möchte, muß seine Hand nicht ins Feuer legen, sondern in Ton und der wird erst hinterher gebrannt. Zu gegebener Zeit informieren wir und hoffen auf reges Mittun.

   
z u r ü c k